Eine Hand voll meinLand

 
Tafeläpfel Berlepsch

Berlepsch gibt es schon seit Ende des 19. Jahrhunderts und er wird wegen seines vergleichbar hohen Gehaltes an Vitamin C sehr geschätzt. Er ist zwar wenig rot ausgefärbt, schmeckt aber erfrischend würzig.

Tafeläpfel Jonagored

Diese Apfelsorte hat einen süßen und gleichzeitig leicht sauren Geschmack, ist fest, dabei saftig und aromatisch und besitzt ein ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis. Jonagored sind hinsichtlich der Verwendung keine Grenzen gesetzt, er ist als Tafelapfel ebenso geeignet wie zum Kochen oder Backen.

Tafeläpfel Fuji

Dieser ursprünglich aus Japan stammende Tafelapfel hat sich mittlerweile auch bei uns etabliert. Der knackige, blassrot-gestreifte Fuji ist perfekt für Liebhaber süßer, saftiger Äpfel und aus diesem Grund auch auf dem asiatischen Kontinent sehr verbreitet.

Tafeläpfel Cox Orange

Ein weltweiter Klassiker in der Apfelproduktion. Diese Sorte ist heute, aufgrund ihrer vielen guten Eigenschaften, Bestandteil vieler Züchtungen. Früh in der Saison ist das Fruchtfleisch fest, später wird es eher mürbe. Geschmacklich präsentiert er sich sehr ausgewogen, also süß und säuerlich zugleich.

Tafeläpfel Pinova

Dieser Tafelapfel wurde im Rheinland bereits zwei Mal zum Apfel des Jahres gekürt. Optisch ist er durch seinen leuchtenden Rotanteil ein echter Hingucker. Pinova schmeckt süßsäuerlich und hat einen festen Biss.

Tafeläpfel Elstar

Neben Braeburn ist diese Sorte eine der beliebtesten in unserer Region. Elstar hat eine matte, gelb-rote Schale, teilweise auch mit sehr hohem Rotanteil. Das Fruchtfleisch ist blassgelb. Elstar-Äpfel haben eine angenehm feinsäuerliche Note.

Tafeläpfel Gala (Must)

Gala Must wird heute vergleichsweise selten angebaut, weil die viel stärker rot ausgefärbte Sorte Royal Gala deutlich stärker nachgefragt wird. Im Rheinland, in weiteren deutschen Bundesländern sowie in der Schweiz hat diese Sorte allerdings noch eine größere Bedeutung. Die Äpfel sind klein bis mittelgroß und schmecken aromatisch süß.

Tafeläpfel Braeburn

Neben Elstar ist diese Sorte eine der beliebtesten in unserer Region. Braeburn-Äpfel sind knackig, saftig und haben einen süß-sauren Geschmack. Ursprünglich kommt diese Sorte aus Neuseeland, wird aber mittlerweile sehr verbreitet bei uns im Rheinland angebaut.

Tafeläpfel Boskoop

Der Klassiker unter den Apfelsorten. Seine raue grün-gelb-rote Schale und sein recht mürbes Fruchtfleisch zeichnen ihn ebenso aus wie der hohe Säureanteil. Er eignet sich bestens zum Backen und in Pfannkuchen, ist aber auch – gefüllt mit Marzipan – als Bratapfel sehr beliebt.

Tafeläpfel Rubinette

Rubinette entstand aus einer Kreuzung von Golden Delicious und Cox Orange. Die Früchte sind eher klein und weisen eine hellrote Schalenfarbe auf. Sie sind saftig und feinsäuerlich.

Tafeläpfel Delbarestivale

Delbarestivale (Sorte Delcorf) gehört zu den Frühsorten in der rheinischen Apfelproduktion. Er hat eine grün-gelbe Schale mit einer rötlichen Wange. Dieser Apfel ist sehr saftig und hat einen erfrischend säuerlichen Geschmack.